Kundenberichte

An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich für jeden Beitrag bedanken! Feedback ist meiner Meinung nach ganz wichtig und wenn es so positiv ausfällt wie in den nachfolgenden Berichten, dann ist es umso schöner 🙂

Viel Spaß beim Lesen!

Beitrag auf der HP des RV Hüttung

Beitrag auf der HP des RV Hüttung

 

IMG_0259.JPG

Dieser Zettel klebte auf einer Schoki – Packung und ich habe ihn, weil ich mich gefreut hab wie ein Keks, aufgehoben. Die Schoki habe ich allerdings vernichtet 😀

1897704_879335388751794_2872712280633794928_n

Victoria Loge mit „Miss Marple“

„Ein ganz ganz großes Dankeschön an Karo. Seitdem ich meine Stute habe, hilft mir Karo in jeder Situation. Zuerst hat sie mich, was das Thema Futter angeht, sehr gut beraten. Erst war es sehr komisch die Fütterungsberatung telefonisch zu machen. Aber was anderes blieb mir leider nicht übrig, da ich in Berlin wohne. Und das war das Geld auf jeden Fall wert. Sie nimmt sich die Zeit und hört sich alles geduldig an. Es interessiert sie auch wie es den Kunden mit ihren Pferden geht. Immer, wenn ich Fragen oder sonstiges habe, kann ich bei Karo anrufen oder ihr schreiben. Sie hilft mir bei den ganzen Kleinigkeiten. Selbst, wenn ich bei ihr Unterricht nehmen möchte, was an sich ja nicht geht, schicke ich ihr ein Video und sie analysiert es. Natürlich gegen etwas Geld, aber es lohnt sich. Auf jeden Fall bin ich sehr glücklich Karo an meiner Seite zu haben, auch wenn wir recht weit weg wohnen. Victoria“

Anemone Hartmann mit "Pequeno"

Anemone Hartmann mit „Pequeno“

„Hey Karo, ich bin so glücklich und zufrieden, dass muss ich Dir jetzt einfach schreiben. Ist mir egal, auch wenn es Dich nicht interessiert 😉 Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass die Umstellung auf gebisslos so einen Unterschied macht. Ich habe auf dem Platz seit neuestem ein so tiefenentspanntes williges Pferd. Er ist einfach nur zufrieden!“

Sabrina Leuschner mit "Romulus"

Sabrina Leuschner mit „Romulus“

„Ich habe mit den LG – Zaum nach erfolgreichem Probereiten bestellen lassen und bin seit Ende September 2014 stolze Besitzerin eines solchen Zaums. Ich bin seitdem ich ihn habe 7 mal damit geritten, da ich aus familiären Gründen im Moment nicht oft dazukomme. Mein Wallach hat den Zaum von Anfang an super angenommen. Ich muss dazu sagen, dass er sehr empfindlich im Maul ist und ich ihn auch deshalb umgestellt habe. Es wird von mal zu mal immer besser und mein Pferd macht super mit und ist schön entspannt. Karolin hat mir den Zaum vorbeigebracht und auch gleich angepasst. Ich würde den LG – Zaum jedem empfehlen, der mich fragt. Wenn man mal ein Problem hat, kann man sich jederzeit an Karolin wenden und sie weiß eine Lösung. Ein super Service, was sie anbietet.“ (Herbst 2014)

Elena Popp mit "Montana"

Elena Popp mit „Montana“

„Meine Liebe, vielen Dank für alles! Ihr da draußen, Karo ist nicht nur ne spitzen Trainerin, sie ist auch noch ne echte Freundin geworden! Ich kann sie echt nur empfehlen 😉 Training bei ihr bedeutet GEFÜHLVOLL REITEN! Was mir persönlich sehr wichtig ist. Leider konnte ich schon ne ganze Zeit nicht mehr zu ihr fahren, da sich meine Stute verletzt hat… LG Elena & Montana“ (November 2014)

 

Tanja Lang mit "Bembers" (Partypony)

Tanja Lang mit „Bembers“ (Partypony)

„Hallo erstmal, hier ein kleiner Werdegang von meinem Bembers (Partypony sagt Karo zu ihm) und mir! Bembers uns ich haben uns vor ca. einem Jahr gefunden und sind inzwischen ein ganz gutes Team geworden. Da ist unsere liebe Reitlehrerin Karo nicht ganz unbeteiligt dran gewesen 🙂 Von Problemen wie „er bockt nach Fliegenden wie blöd“ über „zu schnelles Galoppieren“ konnten wir nach ca. einem halben Jahr dank Karo zu höheren Lektionen gehen. Jetzt meistern wir manchmal auch kleine, nicht super korrekte, aber dafür entspannte Galopp – Pirouetten und haben mit Karo´s Hilfe auch schon ein paar Tritte Piaffe geschafft! Karo unterrichtet IMMER pferdefreundlich und fair! Sie wird nie grob oder ungeduldig! Danke für Deine Geduld mit uns und danke für Deine Hilfe! VG Tanja und Bembers“ (Februar 2015)

Annemarie Schmidt - Hurtienne mit "Schmidtchen" auf LG - Zaum

Annemarie Schmidt – Hurtienne mit „Schmidtchen“ auf LG – Zaum

“Ich möchte mich ganz herzlich bei Karo bedanken!

Kurz zur Vorgeschichte: Karo hat mich und meinen Kleinen (er wird 4 Jahre alt) im letzten Jahr beim Anreiten vom Boden aus unterstützt. Unsere Wege trennten dann nach einiger Zeit, da ich zurück nach Niedersachsen zog um mein Studium dort fortzusetzen und näher daheim zu sein. Mitgenommen habe ich einen LG – Zaum mit dem Plan, ihn nach Schmidtchens Pause und kurzer Eingewöhnungszeit unterm Sattel im Herbst an ihm zu testen. Leider setzte uns ein Kieferbruch seinerseits außer Gefecht und wir kamen nicht dazu. Nun ist der Kiefer wieder ganz, wir haben wieder mit Training begonnen und was soll ich sagen? Ein glückliches Babypferd und eine ebenso glückliche Reiterin, die den LG – Zaum jetzt aus genauste testen werden. Am Anfang gab es noch leichte Irritationen, da das: Huch – ohne Gebiss?! – beim Pferd erstmal ankommen musste, aber danach ging es los! Ein zufriedenes, kauendes Pferdchen, dass sich pas excellent an den Zügel vorwärts abwärts dehnte, schnaubte und das mit durchschwingendem Rücken. Im Galopp gab es zur Abwechslung auch mal ein paar Freundenbuckler. Ich bin rundum zufrieden und der LG wird wohl jetzt nicht mehr unbenutzt im Schrank hängen! Vielen Dank Karo für diese tolle Sache.” (Februar 2015)

Franzi, Leika mit dem "Boden - Guck" Smiley und meine Wenigkeit :)

Franzi, Leika mit dem „Boden – Guck“ Smiley und meine Wenigkeit 🙂

„Lange habe ich nach einem kompetenten, kooperativen Reitlehrer gesucht, der sich auf meine Bedürfnisse, sowie die Fähig- und Möglichkeiten meiner Pferde einstellen kann. Im November 2015 habe ich so einen Reitlehrer endlich gefunden, indem ich Karo einmal „ausprobiert“ habe und ich war sofort begeistert. Meine Reitbeteiligung ist aufgrund eines Sehnenschadens und ihres Alters nicht mehr zu 100 % einsatzfähig und ich habe mich dem „professionellen Freizeitreiten“ und dem Westernsattel verschrieben. Nun möchte man natürlich denken, ein Westernreiter und eine Dressurtrainerin?! Das geht? Und wie! Die Gymnastizierung, angemessene Bewegung und ein ordentlicher Sitz ist mir wichtig und dort liegt auch der Schwerpunkt in unseren Trainingseinheiten – und das kann man auch (Gott sei dank) im Westernsattel, den Karo in keinster Weise abgelehnt hat! Ihre Idee von „Mir ist egal welchen Sattel du auf deinem Pferd hast, Hauptsache du fühlst dich wohl“, gefällt mir sehr gut. Karo ist sehr geduldig und ermutigt, falls etwas trotz ihrer genauen Anweisungen nicht funktioniert. Reiter und Pferd anschreien kommt nicht in die Tüte, sowie man es in manchen deutschen Reitschulen erlebt. Sehr zufrieden bin ich auch damit, dass sie das „gebisslose Reiten“ einem so verständlich rüberbringt und das Verhalten des Pferdes erklärt, falls man dazu Fragen hat. Leika läuft ohne Gebiss gleich viel zufriedener und lockerer und Dank Karo sieht es langsam, aber sicher schon nach etwas aus. Die kleinen „Trainingseinheiten“ passt sie dem Pferd und mir an und es macht Spaß, wenn man immer wieder kleine Fortschritte bemerkten kann! 🙂 Auch außerhalb des Unterrichts ist sie für ihre „Schützlinge“ da – egal ob nur bei einem kleinen Plausch oder einem ernsthaften Problem. Ich freue mich auch schon sie im Sommer einmal bei meinem jungen Kaltblut Froni begrüßen zu können und hoffte, dass sie mir bei Froni auch fleißig unter die Arme greifen kann, denn viel, was ich auf Leika lerne, setze ich bei Froni ebenfalls um und es klappt super! Ich kann nur sagen: Danke Karo!“ (Januar 2016)

15230652_889034587897358_2684197517934206506_n

Conny Künzl mit ihrer Stute Roxy

„Karo habe ich im Sommer durch ne Freundin kennen gelernt. Da ihr Stall nicht weit weg von meinen Stall ist, gingen wir gelegentlich miteinander ausreiten. Ja und dann nahm ich Unterricht von ihr. Eigentlich sind wir die Western Freizeitreiter, haben aber auch gelegentlich den Englischsattel droben. Karo war von Anfang an ne super, tolle, liebe, nette Trainerin, die sehr auf uns beide einging. Durch die Ausritte kannte sie uns ja schon etwas und somit konnten wir gleich durchstarten 🙂 Da Karo auch zu mir am Stall kommt können wir in heimischer Kulisse anständig trainieren. Auch wenn Fragen auftauchen oder etwas unklar ist, Karo nimmt sich die Zeit um dir des alles in Ruhe zu erklären. Der Unterricht bei ihr ist sehr lehrreich und schön gestaltet, mit dem, was du lernen magst. da geht sie darauf ein. Ich kann Karo nur wärmstens Empfehlen da sie einfach toll ist “ (November 2016)

 

Mareike Rothenheber mit Nevada

„Karos (Karolin Köhler) Reitstunden schaffen eine sehr positive Arbeitsatmosphäre für Pferd und Reiter. Mit viel Ruhe und Zeit gibt sie Anweisungen, Tipps und kurze verständliche Erklärungen warum, wir das jetzt so machen. Dabei lässt sie mir und dem jungen Pferd, dass ich reite, die Zeit uns in einer neuen Übung zu sortieren (sowohl ich, als auch das Pferd brauchen manchmal etwas für die Feinabstimmung). Dabei ist sie jedoch immer so konsequent, das wir trotz allem Sortieren an der Übung dranbleiben, was wichtig für unseren Fortschritt ist. Karo hat auch immer kreative Übungen und Idee parat, die die Reitstunde auflockern und helfen Probleme anzugehen. Gelacht werden darf auch immer, wenn z.B. mal Hütchen vom Pferd durch die Halle gekegelt werden. Besonders positiv für Karo macht es keinen Unterscheid (außer natürlich in den Aufgaben an denen gearbeitet wird), ob ich Wald und Wiesen Reiter anrücke oder Reiter und Pferd auf eine S-Dressur trainieren.

Unsere letzte Reitstunde:
Noch bevor ich überhaupt mein Pferd (die 5-jährige Nevada) zum Reiten fertig hatte, überraschte mich Karo wieder mit einer neuen Idee. > Wir nehmen heute einen Halsring bzw. Balancering (ein breites geschlossenes Seil) mit. <
Den Ring kann ich wie einen zweiten Zügel mit in die Hand nehmen und so auf die Schulter einwirken, damit ich das junge Pferde gut unterstützt kann, sich nicht auf die Vorhand zu fallen.
Nach dem Pferd und ich warmgelaufen waren haben wir dann auch losgelegt. Wir fingen auf der Hand an, die uns beiden leichter viel. Schnell hatte ich durch Karos Hilfe und Tipps immer zur rechten Zeit das Pferd entspannt in einer Haltung, in der sie sich selbst tragen konnte. Dabei spornt sich mich immer an weiter an mir zu arbeiten hat aber auch viel Gefühl dafür, wenn ich und das junge Pferde einfach ein bisschen brauchen um uns zu sortieren. Vor allem, diesmal hatte ich neben den Zügeln noch das Balanceseil in der Hand. Linke Hand zeigte sich dann wie gut Karos Idee mit dem Balancering war. Hier fällt Nevada die Stellung sehr schwer und sie neigt dazu über die Schulter nach außen wegzulaufen. Mit dem Balancering ging es ohne großen Druck sie außen zu begrenzen.
Beim Üben der Seitengängen, waren Nevada und ich leider gar nicht gut bei der Sache, aber auch das haben wir mit Karo dann noch gut durchgearbeitet. Zum Abschluss gab es dann noch eine Galoppeinheit auf jeder Hand. Nevada und ich finden hier immer besser zueinander. Hier hilft es, dass wir uns noch völlig frei den Punkt zum Angaloppieren suchen dürfen, ich so einfach den richtigen Moment erfühlen kann und für mich die Intensität der Hilfengebung an Nevada anpassen kann. Leider ließ gegen Ende unser beider Konzentration und Kraft etwas nach, was sich darin zeigte, dass das Jungpferd etwas Zickig wurde. Hier beweist Karo viel Gefühl für den Umgang mit jungen Pferden. Mit ihrer Ruhe und Konsequenz brachte sie Nevada und mich wieder konzentriert zusammen Pferd, um die Reitsunde positiv zu Ende bringen zu können. Nevada und ich waren beide müde aber zufrieden. Energie zum Rumalbern beim Fotomachen war dann aber noch drin .“ (April 2017)

 

Webinare:

„Karolin Köhler vermittelt in diesem dreiteiligen Webinar sehr anschaulich die Auswirkungen und die daraus resultierenden Vorteile des gebisslosen Reitens an sich und des LG-Zaums im Speziellen. Der Aufbau der drei Teile holt jeden Teilnehmer dort ab, wo es notwendig ist: Anatomie, Handhabung, korrekte Verschnallung des LG-Zaums und Hilfengebung, Gymnastizierung. Das Verständnis für das Pferd erweitert sich zusehends, sehr aufrüttelnd und empfehlenswert, dabei aber nie radikal. Eine große Hilfe beim Umdenken zugunsten dieser sensiblen Tiere! Eigentlich ein Muss für jeden Reiter, ob mit Trense oder ohne. “ (A. Mächler, März 2017)